Logo

 

 

 

Schubart-Realschüler nehmen an der Juniorwahl teil



Am 17.09.2013 fand die erste Juniorwahl an der Schubart-Realschule in Geislingen statt. Den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 wurde so gezeigt, wie eine Bundestagswahl abläuft. Zunächst einmal erklärten sich einige Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen dazu bereit als Wahlhelfer einen Wahlvorstand zu bilden und die Wahl mit zu organisieren. Ihre Aufgabe war es unter anderem allen 9. und 10. Klässlern die Wahlbenachrichtigungen auszuteilen. Am Wahltag durften alle Wahlberechtigten dann mit ihrer Wahlbenachrichtigung und einem Ausweis zur Wahl im Computerraum kommen. Dort erhielten sie, nachdem sie beides vorgezeigt hatten, ihren Stimmzettel. Danach lag es an den 229 wahlberechtigten Schülerinnen und Schülern selbst, sich zu entscheiden, wo sie ihre zwei Kreuzchen setzten. Um die Wahl so authentisch wie möglich zu machen, erhielten die Schülerinnen und Schüler richtige Stimmzettel. Des weiteren gab es auch Wahlkabinen und eine Wahlurne. So konnten die Schüler mit Hilfe der Wahlhelfer einen sehr realen Einblick in das Geschehen bei der Wahl bekommen. Die meisten Schülerinnen und Schüler der Schubart-Realschule waren sich einig, dass es sich lohnt solch eine Wahl an einer Schule durchzuführen, da sie sich dadurch Ernst genommen fühlen. Außerdem lernt man wie eine Wahl abläuft und so wird man motiviert später an der richtigen Wahl teilzunehmen! Nur wenige haben darauf verzichtet ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 92,6 Prozent.

Alexander Holtmann (10C), Stefan Rödemer (10C), Christina Russ (10B)

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Ergebnis 1

Ergebnis 2

 

 

Schule